ArcEquine

Wie die Heilung von Beugesehnen, Fesselträgern und Co. bei Pferden beschleunigt werden können

Die Lösung: Elektrotherapie mit dem Arc Equine Microstrom Gerät 

Die Elektrotherapie ist in der Physiotherapie schon seit langem etabliert, um die Heilung von Knochenverletzungen, wie Fissuren und Frakturen zu fördern (Poltawski & Watson 2009). Darüber hinaus wird sie auch in einer Reihe von Weichteilverletzungen, wie Hautwunden, Gelenks-, Sehnen- und Fesselträgerverletzungen mit großem Effekt eingesetzt (McGowan & Goff, 2016).

Die Microstrom Therapie ist ausführlich wissenschaftlich geprüft und die Wirkungsweise ist wie folgt: Der Körper benötigt den Energielieferanten ATP für den Nährstoffaustausch in den Zellen. Alle Gewebe, nicht nur Nerven und Muskeln, weisen kleine, intern erzeugte bioelektrische Potentiale auf, die für die Heilung essentiell sind und das ATP produzieren. Bei Verletzungen wird die Produktion von ATP vermindert und die lokalen bioelektrischen Potentiale verschieben sich sowohl in der Polarität als auch in der Magnitude. Es entsteht ein Energiemangel und es kommt zu einer Anhäufung von Stoffwechselprodukten, die nicht mehr abtransportiert werden können - es bildet sich eine Entzündung. Die Heilung kann nicht fortschreiten und es kommt zur Stagnation im Heilungsprozess. Es ist wissenschaftlich belegt, dass die intrazelluläre Freisetzung von ATP die Heilung von Gewebe enorm beschleunigt und dass die lokale Anpassung der bioelektrischen Aktivität für die Reparatur einer Verletzung verantwortlich ist (McGowan & Goff, 2016 und Kotwal et al, 2015).

Mehr info in unser Blog:

https://tiergesundheit.myshopify.com/blogs/news/tagged/beugesehnen

ArcEquine
Left Weiter shoppen
Deine Bestellung

Du hast noch keine Produkte im Warenkorb