Am liebsten ist das Pferd ohne Decke

Am liebsten ist das Pferd ohne Decke

Seit einigen Tagen ist es schon wieder soweit…kaum fallen die Temperaturen, sieht man die ersten Pferde mit Decken drauf.

Wir alle im Shop sind da ziemlich einer Meinung: all unsere Pferde (ca. 6) sind nicht eingedeckt und ihnen geht es blendend. Da wir aber wissen, dass das Eindecken ein heikles Thema ist und sich da die Geister scheiden, wollen wir das ganze einmal wissenschaftlich hinterfragen und vielleicht können wir ja den ein oder anderen am Ende überzeugen 😉.

Starten wir mit einem FunFact: wusstet ihr, dass es Decken erst seit ca. 50 Jahren gibt? Das finden wir höchst erstaunlich, wenn man bedenkt, was es heutzutage alles für Decken gibt: Stalldecken, Winterdecken, Übergangsdecken, Unterdecken, Überdecken, Weidedecken, Regendecken, Abschwitzdecken, Fliegendecken, Führanlagendecken, Ausreitdecken, Schrittdecken, Nierendecken, Therapiedecken, Fohlendecken …

Weiterlesen...
Endlich ein neues Gebiss für mein Pferd! Teil III

Endlich ein neues Gebiss für mein Pferd! Teil III

Sweet Iron, Aurigan, Edelstahl, Titan oder doch lieber ein weiches Gummimundstück? Im letzten Teil unserer Gebissreihe wollen wir euch noch die verwendeten Materialen vorstellen, denn da auch da gibt es mittlerweile eine große Auswahl. Außerdem geht es noch um die Frage, welches Pferd ein dünnes Gebiss benötigt und welches ein eher dickes.
Weiterlesen...
Endlich ein neues Gebiss für mein Pferd! Teil II

Endlich ein neues Gebiss für mein Pferd! Teil II

Im 2. Teil geht es um die Beantwortung zweier von vielen ewig diskutierten Fragen: Doppelt oder einfach gebrochen? Loser Ring, Olivenkopf, D-Ring oder doch Schenkeltrense? Und wie steht Neue Schule dazu?

1. Doppelt oder einfach gebrochen?

Je nach Lage des Kopfes und Lage der Zügel verändert sich auch die Position des Gebisses im Maul. Das bedeutet für ein gutes Gebiss, dass es unabhängig von Zügel und Kopf immer angenehm für das Pferd sein sollte. Sobald der Zügel angenommen wird, rotiert das Gebiss (mit losem Ring/Wassertrense) um ca. 45°. Dabei zieht es sich Richtung Maulwinkel und Backenzähne und die Zunge wird komprimiert. Die Zunge fungiert dabei wie eine Art Polster und schützt den Unterkiefer.

Weiterlesen...
Left Weiter shoppen
Deine Bestellung

Du hast noch keine Produkte im Warenkorb